DMR Handfunkgerät GD-77

Das Handsprechfunkgerät von Radioddity (GD-77) ist als Einsteigermodell durchaus zu empfehlen.

Bevor ihr ein DMR Funkgerät kauft, solltet ihr Prüfen ob in eurer Nähe ein DMR Repaeter läuft. Denn ohne den geht es nicht und ihr werdet schnell frustriert sein. Wenn bei euch ein Repeater ist, gibt es noch ein weiteren Vorteil. Es sind YL’s und OM’s da, die euch helfen können.

Ihr baucht auch noch eine eigene ID. Wie das geht findet ihr sicher sehr leicht selbst raus. Bei den Suchmaschinen „DMR ID beantragen“ bringt das Ergebnis.

Klassisch ist das HRT ein 2m/70cm Dualband. Also habt ihr 5 Watt auf 70cm und 2m. Und damit auch eure Entfernung in der das Relais auch sein sollte. Mit einer Außenantenne kommt man noch ein Stück weiter. Aber wem erzähle ich das? Das wisst ihr bestimmt.

Im Paket ist das Programmierkabel mit bei.

Die Software für das GD-77, denn ohne die Software könnt ihr im Gerät nichts ändern, gibt es kostenlos auf dieser Webseite –externer LINK–.

Den Codeplug müsst ihr euch auch noch besorgen. Deshalb der Hinweis auf OM’s in eurer Nähe.

  • Programmiersoftware – ein Programm zum Verbinden des Funkgerätes mit dem Computer
  • Firmware für GD-77 – Programm zur Funktion des Funkgerätes (Sendeleistung, Frequenz, usw.)
  • Codeplug – Regionale (eigene) Einstellung (RX-Gruppen, Zonen, Contacte)

 

  1. Software zum Lesen und Schreiben auf dem Funkgerät –externer LINK– (zur Zeit die Version V 1.1.6. downloaden und entpacken.
  2. Die Firmware des GD-77 aktualisieren –externer LINK– (zur Zeit die Version V2.6.3) downloaden und entpacken.
  3. Verbinden des Programmieradapters mit eurem Computer. Download des Treibers war bei mir notwendig. Auf der Webseite ist dieser für GD-55. Er funktioniert auch für den GD-77.–externer LINK–. Hinweis: Er erscheint nicht in der Systemsteuerung als COM-PORT sondern als USB-Eingabegerät.

Nach dem Start des Programm sieht man zwar eine Baumstruktur. Dieser ist aber nur ein „Dummy“.

Deshalb jetzt erstmal die Daten aus den Funkgerät holen. Hierbei kann gleich geprüft werden ob der Programmier-Adapter funktioniert.

vom Funkgerätt  laden


dann müsste es so aussehen.

Beim Doppelklick auf die einzelnen Einträge werden die jeweiligen Daten angezeigt.


Hier die erste und zweite Zeile die beim einschalten angezeigt werden soll.
Wer sein Funkgerät mit einem Passwort schützen will, kann das hier.

Generelle Einstellung. Hier müsst ihr eure eigene ID eintragen. Ob ihr Quittungstöne hören wollt, die LEDs ein-/ausschalten usw.

Einrichtung von Contakten. Hier z.B. das locale DMR Relais. Die jeweilige ID müsst ihr euch besorgen.

Das ist sehr mühselig, deshalb besorgt euch eine fertige Liste und passt diese für euch an.

Aus den Contakten werden die Rx Group Listen angelegt. Ohne RX Gruppen hört man nichts.

Jeweils für TS1 bzw. TS2. Welche in die TS2 (zwei) gehören wird an anderer Stelle beschrieben. Das ist Betriebsdienst. Jetzt geht es nur um das Gerät.

Die Eintragungen in der Zone ist vergleichbar wie euer Landkreis. Alle Relais in eurer nähe und die ihr hören wollt.

 

Es geht auch das mischen von Digital/Analog Zonen. Die jeweilige Zone wird dann im Funkgerät ausgewählt.

Die Analogrelais werden ebenfalls eingetragen.

Die Digitalrelais werden natürlich mit den Digital-Daten eingetragen. Aber die richtigen Frequenzen. Wichtig ist hier eine RX-Group-List die ihr angelegt habt und nun auswählen müsst.

Das sind eigentlich alle Einstellungen. Jetzt könntet ihr sie auf das Funkgerät schreiben. Ich würde aber eine Sicherung vorher abspeichern.

Vergesst nicht den Adapter abzuziehen. Die grüne LED leuchtet und ihr wundert euch dass ihr nichts hört. Ich verrate hier nicht wem das passiert ist.

Viel Betrieb ist auf der Talkgruppe 262. Das ist DL weit. Selbst senden solltet ihr erstmal in eurer lokalen TG9 Gruppe. TG9 ist immer rund um die Relais-Antenne an eurem Standort.

Wenn ihr jetzt sendet (rote LED) müsste die LED während des sendens dauernd leuchten. Kurz aufblinken, dann ist kein Relais da bzw. ihr könnt keine Verbindung aufbauen.

Auch nicht wundern das ihr kein Relaisrauschen hört. Ist eben halt Digital.

Ganz Ganz wichtig ! Holt euch Hilfe. Umso stolzer seid ihr wenn es funktioniert.
Ihr spart euch auch viel Zeit und Arbeit. Es gibt viele fertige Code-Plugs und hilfreiche OMs. Anpassen an eure Gewohnheiten und örtliche Gegebenheiten benötigt auch Zeit. Schießlich will man ja jetzt das Funkgerät überall mitnehmen. Und wenn man hunderte Kilometer z.B. aus dem Urlaubsort mit dem Handfunkgerät überbrückt ist ist man bestimmt Stolz.

Ich hoffe das in BRB noch mehr auf DMR zu hören sind. Insbesondere wenn 2018 das neue DMR Relais in Betrieb geht.

Dies sind einige ID’s aus meiner nähe.

User-ID Registration Date User-Callsign User-Name
2621285 13.11.2017 DL1RLB Lutz
2621275 31.10.2017 DL2RZE Michael
2621221 05.04.2017 DL1RNO Juri
2621278 06.11.2017 DM3MS Tino
2621210 20.02.2017 DM3CK Rene
2621272 19.10.2017 DL1RME Ronald
2621284 11.11.2017 DK6PW Peter

 

Nun noch einige nützliche Links

ID Suche auf DMR-USER

Ob du im Brandmeister Netz gehört (Last Heard) wurdest wird hier angezeigt.

Radioddity

4 Antworten auf „DMR Handfunkgerät GD-77“

  1. Mein radioditty kan Ich nicht an mein pc connectieren. Her erkant dem radio nicht,
    MCU MOUSE DEMO ist was her finfend an die USB .
    Ich habe schon meerdere OM contactierd.
    Die anslussche im kabel sind nicht correct montiert.
    Haven Sie villeicht ein solution.
    Sorry fur mein felher Deutsche sprache.
    Guido ON7 WK.

    1. Das Programm und die Firmware muss auf dem aktuellen Stand sein. Von der Webseite GD77 neu laden und installieren. Und erst dann den Codeplug anpassen.

  2. hallo ich hab auch das problem mit mein gd77 Mein radioditty kan Ich nicht an mein pc connectieren ich willte nach schauen wellche firmware ich drauf hat kommt die info oktober den 26.2019 weiter kann ich nix sehen hab schon alles probiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.