Erster Lichtsprechversuch DL1RLB Lutz

Während des Maicontest habe ich von unserem „Hügel“ in JO62GK aus versucht meine Arduino-CW-Bake zu empfangen. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit habe ich die Bake in immer größeren Abständen ausgelegt. Die größte Entfernung betrug 300 Meter. Das Signal konnte ich immer noch laut und deutlich hören. Zur Entfernungsmessung kann man das Webseitenprogramm von K7FRY nutzen. Dort gibt man die beiden Kleinstfelder ein und es wird die Distanz angezeigt.

Das Zielfernrohr habe ich auch noch ausrichten können. Bei der großen Entfernung in Verbindung mit dem Blinken der hellen weißen LED und der Lautstärke des CW Tones hat gut geklappt. Den Lichtpunkt am Windrad in ca. 500 Meter konnte ich leider nicht mehr erkennen. Mein Lichtpunkt war aber von der anderen Seite her ebenfalls deutlich zu sehen.

Eine Antwort auf „Erster Lichtsprechversuch DL1RLB Lutz“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.