Brandenburg an der Havel

Uhrzeit Deutschland

Direkt zum Seiteninhalt

Hässlichste Brücke von Brandenburg

Sonstiges

"Hässlichste Brücke" von Brandenburg


Die im Jahre 2011 errichtete
Fußgängerbrücke vom Jungfersteig zum Paullikloster wird in Brandenburg als "Hässliste Brücke" bezeichnet.

Eine Konstruktion aus Stahl und Glas verbindet die beiden Ufer. Durch die unmittelbare nähe zum Mittelalterlichen Paulikloster tritt der Kontrast zum Modernen Stahl (hässlich grau, als ob das nur die Rostschutzfarbe ist) hervor.

Dass eine Brücke stabil sein muss steht außer Frage. Aber hier wurden die Belastung durch Personen wohl stark überschätzt. Diese Fußgängerbrücke mit kompletter Stahlbauweise ist geeignet dass Fahrzeuge über ihr fahren.

Als weiteres Merkmal zur Erlangung dieses Titels ist, dass jeder sieht:
sie ist schief.
Niemand liebt es wenn ein Bild schräg hängt. Aber durch die Doppelbrückenkonstruktion wird diese optische Täuschung verursacht. Eine gebogene Brücke kennt jeder und empfindet sie als stabil. Eine Schiefe Brücke hingegen nicht.

Das man aus Stahl gute Brücken bauen kann, sieht man an der Gottfried Krüger Brücke ( Bauchschmerzenbrücke) oder eine Ästetische Fußgängerbrücke aus Holz über die Näthewinde oder der Fußgängerbrücke zum Dom.

Wie diese Entscheidung der Jury zustande kam ist mir ein Rätzel.

Für die Brückenlager musste auch ein Teil der historischen Stadtmauer abgerissen werden. Das war es bestimmt nicht wert.

sieht schief aussie ist schief!KonstruktionsmerkmalKontrast zum Mittelalter - Stahl und BetonKontrast zum Mittelalter - Stahl und BetonKontrast zum Mittelalter - Stahl und Beton

Homepage | RR | Fotos | Brandenburg | Oberbürgermeister | Kirchen | Türme | Brücken | Polizei | Sonstiges | Angeln | Amateurfunk | Links | Impressum | Programmierung C# | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü